Skip to main content

Wie trinkt man Whisky richtig?

http://whisky-kultur.de/wp-content/uploads/2017/12/whisky-in-kristall-380x240.jpg

Erfahren Sie, wie Sie einen edlen Whisky richtig genießen können und wie Sie alle Aromen wahrnehmen können.

Mehr erfahren...

Das perfekte Whiskyglas

Verschiedene Whiskyglaeser

Erfahren Sie, welches Whiskyglas Sie für Ihren Lieblingswhisky brauchen, damit Sie alle Aromen richtig erfassen können.

Mehr erfahren...

Das Geheimnis des Single Malt Whisky

Was genau ist Whisky?

Whisky bedeutet Lebenswasser und ist eine Spirituose, welche aus Getreide gewonnen wird. Durch die spätere Lagerung in Eichenfässern erhält der Whisky seine typische Farbe und sein Aroma. Ein Whisky muss mindestens drei Jahre gelagert werden, damit er sich Whisky nennen darf.

Soviel zur allgemeinen Definition.

Whisky ist aber nicht gleich Whisky. Auch wenn die Herstellung klar reglementiert ist, gibt jedoch noch genug Freiheiten damit die Destillerien ihrem Whisky einen ganz eigenen Charakter verleihen. Der Geschmack eines Whiskys wird durch die einzelnen Herstellungsprozesse stark individualisiert. Wie der Whisky gebrannt wird prägt den Whisky sehr stark, auch die Anzahl der Destillation-Vorgänge spielt dabei eine Rolle.

Wie erhält der Single Malt Whisky seinen Geschmack?

Der Rauchgehalt des Malzes bestimmt die spätere Rauchigkeit des Whiskys.

Zur Weiterverarbeitung muss das Malz gedarrt (getrocknet) werden, damit der Keimprozess gestoppt wird. Dies geschieht durch Erhitzung zum Beispiel mit einem Feuer. Wird das Feuer mit Torf beheizt, nimmt das Malz den Rauch an, je nach Menge des Torfs. Die meisten Brennereien nutzen jedoch Malz mit geringem Rauch, da Torf mittlerweile teurer ist als die etablierten Brennstoffe.

Die Nutzung von rauchigem Malz ist mittlerweile eher eine Eigenschaften der Regionen. So sind die Islands und ganz besonders Islay für ihre rauchigen Whisky bekannt.

Auswahl rauchiger Whiskys:

Ardbeg 10 Jahre

39,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Preis prüfen
Laphroaig 10 Jahre

28,79 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Preis prüfen
Talisker 10 Jahre

29,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Preis prüfen

Charakter von Brennblasen und Brennverfahren

brennblase

Brennblase in einer Brennerei

Auch die Brennblasen sind entscheidend für den Geschmack. Generell gilt: Je höher und schmaler die Brennblasen, desto weicher wird der Whisky, da die "Fuselöle" dabei besser zurückgehalten werden können. Dabei ist die Temperatur wichtig. Zu hohe Temperaturen egalisieren die hohen Brennblasen.

Die Anzahl der Destillationen verfeinert einen Whisky ebenfalls. Ein dreifach gebranntes Destillat ist in der Regel weicher und neutraler als ein zweifach gebranntes.

Besonders in den Lowlands werden die Single Malt Whiskys oft dreifach destilliert.

Die Wahl der Whiskyfässer

Zum Reifen wird der Whisky in Eichenfässern gelagert und das oft mehrere Jahre. In der Regel werden dazu Ex-Bourbonfässer aus amerikanischer Eiche genommen.

Einige Whisky werden dazu noch in Ex-Sherry-Fässern aus europäischer Eiche gefüllt. Dieser verleiht den Bränden ein süßes, fruchtiges Aroma. Eine Vorzeige-Exemplar für die ausgewähte Nutzung von Sherryfässer ist die Brennerei Macallan.

Je öfter die Fässer befüllt werden, desto weniger Holzaroma können sie dem Whisky mitgeben.

Wann ist ein Whisky gut?

Soviel sei gesagt: Am Ende entscheidet immer der Geschmack, welcher Whisky einem am Besten schmeckt! Aber: Die Qualitätsunterschiede sind deutlich. Anders als beim Wein, wo viele Sommeliers in einer Blindverkostung den Discounter-Wein nicht vom Prädikats-Wein unterscheiden können, gibt es beim Whisky deutliche Unterschiede im Geschmack je nach Preisklasse. Ein Discounter-Whisky reicht meiner Erfahrung nach nicht an Qualitätswhiskys um die 30 - 40 Euro oder teurer heran. Günstige Whisky haben meist eine scharfe alkoholische Note und sind pur nicht zu genießen.

Es gibt viele verschiedene Single Malt Whiskys und jede Destillerie hat ihren eigenen Charakter. Wir möchten einen Überblick über die Unterschiede und Eigenheiten der verschieden Destillerien aufzeigen. Mit unserem Whisky-Finder können erfahrene Whisky-Liebhaber ihren Whisky nach den jeweiligen Geschmackvorstellungen finden.

Dabei wird zwischen unterschiedlichen Whiskysorten unterschieden.

Die gängigsten Whisky:

  • Single Malt Whisky
  • Blendet Whisky
  • Grain Whisky
  • Bourbon Whisky
  • Rye Whisky