Skip to main content

Talisker

 

Die Destillerie Talisker ist auf der Insel Skye (Innere Hebriden) die einzige Brennerei. Sie liegt in Loch Harport und somit am westlichen Inselende vor den Highlands. Die Brennerei produziert zurzeit den pfeffrigsten Single Malt überhaupt und verfügt damit über einen gänzlich eigenen Charakter. Die Brennerei wurde im Jahre 1831 gegründet, bevor sie 1960 durch einen Großbrand fast vollständig zerstört wurde. Aus diesem Grund sind alle Gebäude der Destillerie relativ neu. Mitten durch das Gelände der Brennerei fließt ein Bach, dessen Wasser zur Kondensatorenkühlung eingesetzt wird. Die Quelle „Cnoc Nan Speireag“ liefert dafür das Wasser für die Produktion, welches durch seinen Torfgehalt stark zum speziellen Aroma des Whiskys beiträgt.

Geschichtliches

Talisker Destillerie HaupteingangAn der Berglandschaft der Insel Skye, den Cuillins, befinden sich die die Gebäude der Talisker Brennerei. Diese Landschaft liegt sehr weit westlich auf der Insel und erhebt sich, trotz der unmittelbaren Nähe zum Meer, in teilweise recht enorme Höhen.
Viele Jahre lang wurden die Fässer zu den Handelsschiffen mit Booten gerudert, da der Bau eines Piers durch den örtlichen Clan verhindert wurde.

Die Destillerie liegt recht abgelegen, auch wenn die Insel über eine Brücke mit dem Festland verbunden ist. Deshalb benötigt man heutzutage immer noch einige Zeit bis zur Destillerie, da die Straßen oft nur einspurig ausgeführt sind. Die Hauptwege der Insel verfügen wiederrum über eine moderne Straße. Diese wurde, mit Hilfe von Investitionen der Europäischen Union, schnurgerade gebaut.

Die unberührte Natur und die wilde Küste sind die klaren Merkmale der Insel Skye, die auch den Namen „Nebelinsel“ trägt. Die Küste ist dabei so stark gezackt, dass man von jeden Punkt auf der Insel aus nur maximal zehn Kilometer Entfernung bis zur See hat. Die Brennerei befindet sich am Loch Harport und somit auch in der Nähe vom „Cnoc Nan Spreireagg“, dem sogenannten „Falkenhügel“, an dem sich noch immer viele Greifvögel befinden.

Bis zur Eröffnung der jetzigen Destillerie im Jahre 1831 gab es schon vorher zahlreiche jedoch nur vergebliche Versuche. Die Gründer Kenneth und Hugh MacAskill betrieben zuvor eine erfolgreiche Cheviot-Schafzucht. Die Brennerei wurde im Jahre 1900 erweitert, bevor sie nach dem Großbrand 1960 saniert werden musste.

Das Dreifach – Destillationsverfahren wurde in der Destillerie Talisker viele Jahre über eingesetzt, bevor man sich im Jahre 1928 für die zweifache Destillation entschieden hat, die heute noch verwendet wird.

Der zehnjährige Talisker aus der Classic Malt Serie wird vom Brennerei – Besitzer Diageo mit 48,5% Alkohol abgefüllt, was recht ungewöhnlich stark für diese Klasse ist.

Besonderheiten

Die Whiskys von Talisker wurden aufgrund ihres besonderen Geschmacks bereits mehrere Male mit diversen Auszeichnungen prämiert. 2002 wurde Talisker bei der International Wine and Spirits Competition gleich zweimal ausgezeichnet. Der „Talisker 10“ wurde im Jahre 2004 mit dem Preis „Bester Single Malt unter 12 Jahren“ bei der International Wine & Spirit Competition ausgezeichnet. Im selben Jahr sowie auch im nachfolgenden Jahr 2005 bekam er in Folge die Goldmedaille beim internationalen Spirituosenwettbewerb. Auch der „Talisker 18“ wurde 2005 mit der Goldmedaille und dem Titel „Whisky des Jahres“ beim internationalen Spirituosenwettbewerb prämiert. 2010 erhielten sowohl der „Talisker 10“ als auch der „Talisker 18“ ganze 93 von 100 möglichen Punkten in „Jim Murray’s Whisky Bible“.
Verschiedenste Blend Whiskys wie Johnnie Walker setzten den Talisker Malt auch als Bestandteil ein, wobei die Marke „Johnnie Walker“ von „Diageo“ produziert wird, die ebenfalls Inhaber von Talisker sind.

Zu Besuch bei der Talisker Destillerie

Im kleinen Besucherzentrum der Destillerie Talisker, welches 1988 erbaut wurde, werden den Besuchern speziell für sie hergestellte Tropfen angeboten. Für die Führung durch die Anlage wurden zwei verschiedene Tour – Varianten eingeführt, mit denen die Gäste einen guten Einblick in die gesamte Brennerei bekommen können. Die normale Variante führt die Besucher für £8,00 (für Erwachsene; Kinder von 8-17 Jahren £3,00) durch die Anlage. Zudem bekommen die Gäste dabei einen Gutschein für den anlageninternen Geschenke – Shop. Die zweite Führungsvariante ist etwas umfangreicher und führt dabei auch durch die Lager- und Produktionshäuser, sowie einige Drams zur Whisky – Verkostung.

Weiterführende Infos:

Geschmacksinformationen

Die Whiskys von Talisker zeichnen sich durch eine explosionsartige Geschmacksentfaltung im Gaumen und viel Pfefferaroma aus. Verkoster empfinden das Aroma der Talisker – Whiskys als sehr intensiv und schon fast kaum beschreibbar. Dabei treibt die Schärfe des Whiskys schon so einigen Whiskyliebhabern den Schweiß auf die Stirn, weshalb dabei auch schon mal von der „Lava der Cuillins“ gesprochen wird, da die Destillerie am Fuß der Cuillins liegt. Selbst die Blendmeister des Konzerns United Distillers & Vinters beschreiben den Whisky als extrem explosionsartig im Gaumen.

Die damalige achtjährige Abfüllung wurde inzwischen durch die zehnjährige Variante ersetzt. Diese gehört zur Classic Malts of Scotland Serie. Unabhängige Unternehmen bieten außerdem eine Vielfalt weiterer Abfüllungen an. Der Umstieg auf die zehnjährige Abfüllung brachte dem Charakter des Whiskys einen abgerundeten Abschluss. Jedoch ging dabei auch die vordergründige Trockenheit der Vorgangsversion verloren.



Talisker Skye

28,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Preis prüfen
Talisker Storm

29,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Preis prüfen
Talisker 10 Jahre

31,09 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Preis prüfen
Talisker Port Ruighe

39,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Preis prüfen
Talisker Dark Storm

54,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Preis prüfen
Talisker 57° North

55,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Preis prüfen
Talisker Distillers Edition

56,40 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Preis prüfen
Talisker Collection Geschenkbox (3x Whiskys)

56,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Preis prüfen